CIMT - Forced Use - Taub´sches Training

CIMT - Constraint indouced movement Therapy


Hintergrund:
Nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) ist CIMT (Constraint indouced movement Therapy) als eine der best untersuchten Methoden mit dem Empfehlungsgrad A für die leichte und mittlere Armparese empfohlen.

Lernziel:
- Welche Patienten profitieren am meisten von CIMT
- Vorgehen und Hintergründe der CIMT Therapie
- Praktische Umsetzung in Klinik und Praxis
- Rahmenbedingungen und verhaltenstherapeutische Ansätze
- Erfolgreicher Einsatz auch in der Pädiatrie

Lehrplan:
- Grundlagen der neurologischen Arm-Hand- Rehabilitation
- Neue evidenzbasierte Therapieansätze in Theorie und Praxis
- Behandlungsansätze auch bei Spastik und Parese
- Lagerung/Dehnung und schmerzhafte Schulter
- Spezielle Themen / Videos/ Abschluss


Literatur:
Taub E et al.: Technique to improve chronic motor deficit after stroke. Arch Phys Med Rehabil 74:347-354, 1993.
T. Platz : IOT. Impairment-Oriented Training. Schädigungs-orientiertes Training.
T.Platz/ S. Roschka: Rehabilitative Therapie bei Armlähmungen nach einem Schlaganfall Hippocampus Verlag

Lehrmaterial:
Viele Videobeispiele verdeutlichen die Therapieansätze bei verschiedenen Patienten



VoraussetzungenErgotherapeut/in, Physiotherapeut/in, Sportwissenschaftler / in, andere Berufe auf Anfrage
Kurstermine nur für den folgenden Ort anzeigen:
Alle Kursorte     FobiZe Bremen     

CIMT - Forced Use - Taub´sches Training

KursortFobiZe Bremen
TerminSo. 10.02.19
Kursgebühr145,-- EUR

FobiShop

Physiotherapiebedarf gibt es hier.
Autorisierter Fachhandelspartner von Haider Bioswing.

zum Shop

Das aktuelle Kursprogramm

herunterladen bestellen