Tiergestützte Therapie mit dem Hund - für TherapeutInnen

Wir bieten Ihnen als Therapeut an, Ihr Therapiespektrum mit Hunden, die Sie und Ihre Patienten motivieren und bewegen, zu erweitern.
Im Ausland wird Tiergestützte Therapie (TGT) mit Hund bereits vielfach anerkannt eingesetzt. Vorwiegend für neurologisch erkrankte Kinder und Erwachsene und ihre Therapeuten werden Wege aufgezeigt, die in der Therapie anders und oft schneller zum Ziel führen können.
In diesem Kurs lernen Sie und insbesondere auch Ihr Hund den therapieunterstützenden Einsatz in der Praxis kennen.
Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat über die Eignung Ihres Hundes für die tiergestützte Therapie.

Neu: Dieser Kurs richtet sich ausschließlich! an Therapeuten: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden u.a. und wird maximal mit 10 Teilnehmern stattfinden.
Voraussetzung: Teilnahme am Informationsabend


Inhalte der Ausbildung sind:

1. Seminar
(1. - 2. Kurstag mit Eignungstest)
Einführung über Tiergestützte Therapie : Einsatzbereiche des Hundes
Eignungstest: Theorie: Ablauf und Inhalt. Was zeigt mein Hund ? Schulung der eigenen Beobachtung
Praktische Eignungsüberprüfung für bereits vorhandene Hunde und Nachbesprechung
Anforderungen an Therapiebegleithunde und an das Team ( Therapeut + Hund)
Hundetypen: Welcher Hund eignet sich als therapeutisches Hilfsmittel?
Ziele und Wirkung der tiergestützten Therapie
Indikationen/ Kontraindikationen für TTH und Erfahrungsberichte der Dozenten
Vorbereitungen für den Einsatz des Hundes in der tiergestützten Therapie
Körpersprache des Hundes, Signale des Hundes

2. Seminar
(3. - 4. Kurstag)
Theorie zur tiergestützten Therapie : Begegnungs- und Interaktionsformen.
Wie lernt der Hund? Ausbildungsmethoden
Besondere Anforderungen im therapeutischen Einsatz
Vorschläge für den Materialeinsatz in der Therapie, Vorführung, Erprobung
Beispiele für den Einsatz von Hunden in der tiergestützten Therapie
Praxis: Simulation von Therapiesituationen, Einzel- und Gruppentherapie
Stärken und Schwächen des Mensch-Hunde-Teams.
Ausarbeitung eines Planes für den Einsatz des Hundes

3. und 4. Seminar
(5. - 8. Kurstag)
Entwicklungsphasen des Hundes
Gesundheit des Hundes / Tierschutz
Vorbereitung: Durchführung einer Therapiestunde und Erstellung eines Videos
Rechtliche Bestimmungen
Hygieneplan
Abrechnungsbeispiele
Prüfungsvorbereitung
Fachgespräche, Prüfungen

Der 1. Kurstag ist in Absprache mit Dozent zwischen den beiden angegebenen Terminen wählbar.
Weitere Informationen zur tiergestützten Therapie und möglichen Ausbildungsvarianten erhalten Sie bei Frau Kiesling unter 0163 / 6912086.

Der Kursort für die Ausbildung ist in 28325 Bremen, Osterholzer Heerstr.194. Der Infoabend findet per Zoom, am Kursort (mit Hund) oder im FobiZe Bremen (ohne HUnd) statt.

Dozenten sind je nach Kursteil:
Carola Kiesling: PT, HP, Hippotherapeutin, TGT seit 2002 mit verschiedenen Therapiebegleithunden
Lina Engelken: Dipl. Juristin, Hundeerzieherin, Verhaltensberaterin IHK
Carmen von Gratowski: geprüfte Hundetrainerin und Inhaberin einer Hundeschule
Mareike Plumeyer: Ergotherapeutin und HundePT

ACHTUNG: Bei gewerbsmäßiger, also bezahlter Arbeit mit dem Hund ist eventuell eine Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 a und d erforderlich.
Näheres erfragen Sie bitte beim vor Ort zuständigen Veterinäramt.
VoraussetzungenErgotherapeut/in, Logopäde/in, LogotherapeutIn, Physiotherapeut/in
Kurstermine nur für den folgenden Ort anzeigen:
Alle Kursorte     FobiZe Bremen     

Tiergestützte Therapie mit dem Hund - Einführung

KursortFobiZe Bremen
TerminDi. 18.01.22
Kursgebühr20,-- EUR

Tiergestützte Therapie mit dem Hund - Einführung

KursortFobiZe Bremen
TerminMi. 16.02.22
Kursgebühr20,-- EUR

Tiergestützte Therapie mit dem Hund - für TherapeutInnen

KursortFobiZe Bremen
TerminSa. 02.04.22 - So. 16.10.22
Kursgebühr1.300,-- EUR

FobiShop

Physiotherapiebedarf gibt es hier.
Autorisierter Fachhandelspartner von Haider Bioswing.

zum Shop

Das aktuelle Kursprogramm

herunterladen bestellen