CMD - Cranio-Mandibuläre Dysfunktion nach dem CMD Professional-Konzept

Dem Therapeuten wird ein neues Behandlungsfeld eröffnet, Patienten mit Gesichts- und Kopfschmerzen, Tinnitus und rezidivierenden Wirbelsäulenproblemen können erfolgreich behandelt werden. Durch die verstärkte Zusammenarbeit mit einem Zahnarzt kann sich der PT-Zugang zu einem völlig anderen, zusätzlichen Patientenklientel verschaffen.

Teil 1
Dieser Kursteil soll Kenntnisse über die Anatomie und Biomechanik des Kiefergelenks, der Kaumuskulatur, der nervalen Versorgung und den strukturellen Verbindungen zur Wirbelsäule vermitteln. Es wird der manualtherapeutische strukturelle Befund MSB theoretisch und praktisch erlernt dieser baut auf die zahnmedizinische Untersuchung manuelle Struktur Analyse MSA auf. Außerdem wird eine Einführung in die zahnärztliche Terminologie erfolgen, um eine Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeuten und Zahnarzt zu erleichtern.

Teil 2
In diesem Kursteil wird die strukturelle Behandlung des Kiefergelenks, der Kaumuskulatur, des Nervus trigeminus und der kiefergelenksabhängigen Wirbelsäulenabschnitte praktisch erlernt werden. Des Weiteren werden erste Einblicke in die schienentherapeutische Maßnahmen des Zahnarztes vermittelt. An einigen Fallbeispielen wird die Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeuten und Zahnarzt erläutert.

Teil 3
In diesem Kursteil soll die Anatomie und Biomechanik der Schädelknochen vermittelt werden. Weiterhin werden kiefergelenksrelevante Hirnnerven erläutert. Es werden Beweglichkeitsveränderungen der Schädelknochen erklärt, die auf Grund eines Aufbisses ausgelöst werden. Im praktischen Teil werden die Befundung und Behandlung der Schädelknochen und der cranialen Nerven erlernt. Im theoretischen Teil werden die zahnmedizinischen Möglichkeiten bei cranialen Asymmetrien aufgezeigt. Des Weiteren erfolgen Einblicke in zahnmedizinische Behandlung bei Zahnersatz.

Teil 4 - Patientenkurs (Zusatzmodul)
Im Kurs werden die Inhalte von Kursteil 1-3 kurz wiederholt und spezielle neue Untersuchungstechniken des Kiefergelenks und der umgebenden Strukturen erlernt. Diese ermöglichen es dem Untersucher sein Behandlungsspektrum zu erweitern und auch Patienten mit schwierigsten Symptomen zu behandeln. Im Kurs werden die Teilnehmer unter Aufsicht einen Patienten untersuchen. Der Befund wird im Anschluss besprochen. Die Patienten müssen aus Ihrem Patientenkreis mitgebracht werden (Kiefergelenkspatienten). Die Patienten werden von dem Spezialisten kostenfrei untersucht, ein Behandlungsvorschlag wird erstellt. Bitte geben Sie unbedingt an, ob Sie Patienten mitbringen. Diese tragen Sie bitte namentlich ein, damit die Planung bzw. Übersicht für den Kursablauf gesichert ist. Die evtl. anfallenden Spesen/Übernachtungen müssen selbst übernommen werden.
Dieser Kursteil ist maximal auf 12 Teilnehmer begrenzt.
Der Kurs endet mit einer schriftlichen Prüfung. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat. Die Anwendung des Erlenten aus Modul 4 erfordert mindestens die Zulassung als sektoraler HP.

Empfehlung für die Kurse: Kenntnisse der Prinzipien der Manuellen Therapie
VoraussetzungenPhysiotherapeut/in
Kurstermine nur für den folgenden Ort anzeigen:

CMD - Cranio-Mandibuläre Dysfunktion nach dem CMD Professional-Konzept - Komplettausbildung

KursortLeer Jugendherberge
TerminFr. 26.01.24 - So. 23.06.24
Kursgebühr1.260,-- EUR
Belegung Es gibt mehr als 3 freie Plätze.

CMD - Cranio-Mandibuläre Dysfunktion nach dem CMD Professional-Konzept Teil 4 Patientenkurs (Zusatzmodul)

KursortLeer Jugendherberge
TerminFr. 06.09.24 - So. 08.09.24
Kursgebühr690,-- EUR
Belegung Es gibt mehr als 3 freie Plätze.

CMD - Cranio-Mandibuläre Dysfunktion nach dem CMD Professional-Konzept - Komplettausbildung

KursortLeer Jugendherberge
TerminSa. 22.02.25 - So. 13.07.25
Kursgebühr1.260,-- EUR
Belegung Es gibt mehr als 3 freie Plätze.

Das aktuelle Kursprogramm

herunterladen