Ueda- Therapie neue Kursstruktur ab 2022

Ueda-Therapie: Behandlung von muskulärem Hypertonus wie Spastik bei zerebralen Bewegungsstörungen (Kinder und Erwachsene)

Hintergrund:
Die Ueda-Techniken zielen darauf ab, muskulären Hypertonus wie z.B. Spastik zu reduzieren und somit das aktive und passive Bewegungsausmaß zu vergrößern. Hierdurch werden verbesserte Voraussetzungen für viele weitere motorische Funktionen wie z.B. Atemfunktion, Haltung oder Gleichgewicht geschaffen.
Die Ueda-Therapie wurde ursprünglich in Japan zur Behandlung von Kindern mit infantiler Zerebralparese entwickelt, inzwischen jedoch auch mit Erfolg bei der Behandlung von erwachsenen Patienten mit Hemiplegie, Parkinson, Multipler Sklerose etc. angewandt. Da die einzelnen Techniken passiv durchgeführt werden, ist die Ueda-Therapie auch für schwer und in mehrfacher Hinsicht beeinträchtigte Menschen geeignet.
*Hinweis: Ab Januar 2022 finden die Ueda-Kurse in einer neuen Kursstruktur statt. Übergangsregelungen bestehen für bisherige Kursteilnehmer und werden bei Anmeldung für den Aufbaukurs abgesprochen.

Grundkurs (3 Tage)

Kursziel:
Sie setzen die Ueda-Therapie gezielt bei Patienten zur Tonusregulation und Verbesserung der Beweglichkeit ein, um so die Ressourcen und Möglichkeiten des Patienten zu erweitern.

Lernziel:
Sie verstehen die Wirkungsweise der Ueda-Therapie und können diese gezielt an Patienten einsetzen. Sie erlernen die Anwendung der Grund- und Zusatztechniken sowie die Prinzipien der Ueda-Therapie.

Kursinhalt:
70% Praxis, 30% Theorie
- Einführung in die Ueda-Therapie
- Praktisches Üben aller Grund- und Zusatztechniken
- Durchführung der Techniken in unterschiedlichen Ausgangsstellungen
- Theoretischer Hintergrund: Formen, Entstehung und Bedeutung von muskulärem Hypertonus sowie Wirkmechanismen der Ueda-Therapie
- Clinical Reasoning zum spezifischen Einsatz der Ueda-Therapie
- Behandlungsaufbau anhand von Fallbeispielen


Aufbaukurs (1,5 Tage)

Voraussetzung: Absolvierung eines Grundkurses

Kursziel:
Sie beherrschen die Grund- und Zusatztechniken der Ueda- Therapie und können diese am Patienten spezifisch anwenden. Im Anschluss an den Kurs kann optional eine Zertifikatsprüfung zum/r Ueda-TherapeutIn abgelegt werden.

Lernziel:
Sie können die Techniken der Ueda-Therapie den individuellen Erfordernissen des Patienten anpassen, können diese kombinieren und Problemlösungsstrategien entwickeln.

Kursinhalt:
- Fallbezogene Anwendung der Ueda-Techniken
- Kombinationen von Techniken und Einsatz der Ueda-Keile
- Behandlungsstrategien und individuelle Adaptation anhand von Fallbeispielen
- Ueda-Therapie und dynamische Systemtheorie
- Kombination mit anderen Therapieansätzen
- Vorbehandlung (sofern Patient verfügbar)



Anmeldung und Voraussetzung für die Prüfung:
Teilnahme an einem Grund- und Aufbaukurs. Die Prüfung kann im Anschluss an den Aufbaukurs abgelegt werden. Die Anmeldung zur Prüfung muss bis mindestens 6 Wochen vor der Prüfung per Mail an info@ueda-therapie.de erfolgen. Alle weiteren Informationen zur Prüfung erhalten Sie dann direkt.

Hinweis zu beiden Kursen:
Bitte bringen Sie zum Kurs Sportkleidung sowie zwei Handtücher (1 groß, 1 mittlere Größe) mit.
VoraussetzungenErgotherapeut/in, Physiotherapeut/in, andere Berufe auf Anfrage
Kurstermine nur für den folgenden Ort anzeigen:
Alle Kursorte     FobiZe Bremen     

Ueda-Methode zur Behandlung von Spastizität - Grundkurs

KursortFobiZe Bremen
TerminFr. 03.06.22 - So. 05.06.22
Kursgebühr375,-- EUR

Ueda-Methode zur Behandlung von Spastizität - Aufbaukurs

KursortFobiZe Bremen
TerminFr. 07.10.22 - Sa. 08.10.22
Kursgebühr265,-- EUR

FobiShop

Physiotherapiebedarf gibt es hier.
Autorisierter Fachhandelspartner von Haider Bioswing.

zum Shop

Das aktuelle Kursprogramm

herunterladen bestellen